Home
Über Uns
Rasseportrait
Rassestandard
Farbvarianten
Artgerechte Haltung
Krankheiten
Katzen/Queens
Kater/Studs
Kitten/available
Fuzzy
Abgabeinformation
Kastraten
Zuchtziele
Galerie
Gästebuch
Kontakt/Impressum

Herkunft

Die Bengal ist eine amerikanische Züchtung und das Ergebnis eines gezielten Zuchtprogramms. Die Rasse ging aus einer Kreuzung der Hauskatze (amerikanisch Kurzhaar) mit einer Wildkatze der Spezies Asiatische Leopard Katze (Prionailurus bengalensis), auch unter der Abkürzung ALC bekannt, hervor. Dazu verpaarte die Genetikerin Jean Mill 1963 eine weibliche ALC mit einem schwarzen Hauskater, um die leopardenhafte Fellzeichnung und den geschmeidigen Körperbau einer Wildkatze mit den Charaktereigenschaften einer Hauskatze zu verbinden.

 

 

Kreuzungen zwischen Wildkatzen und Haus-/Rassekatzen sind sogenannte Hybridkatzen. Es fließt ein gewisser Anteil an Wildblut in den Adern dieser Tiere. Neben der Bengalkatze zählen dazu die Savannahkatze, die aus einer Kreuzung zwischen einem wilden Serval und einer Hauskatze entstand.

Zur Entstehung der Rasse Bengal wurden nachträglich andere Rassen wie die Ägyptische Mau, Abessinier, getupfte Orientalisch Kurzhaar und American Shorthair eingekreuzt. Die heutige Bengalkatze wird streng reinerbig gezüchtet. Das bedeutet, dass Bengalen nur untereinander verpaart werden.

Jankari | Email: bengalen@jankari.de Telefon: 030/29492256